Micro Needling

Micro Needling

Beim Micro-Needling wird die Haut mit einem elektronisch gesteuerten Raffine Derma Pen behandelt, dessen Behandlungskopf sehr feine Nadeln enthält. Am Behandlungskopf des Raffine Derma Pen befinden sich 9 sterile Nadeln, die gezielt Mikroverletzungen in die Haut setzen. Das erzeugt wiederum die für die Haut so notwendige Collagen- und Elastin-Stimulation.

Beim Eindringen der dünnen Nadeln in die oberste Hautschicht (Epidermis) während des Micro-Needling, reizen sie dadurch bestimmte Rezeptoren und Wachstumsfaktoren in unserer Haut. Wachstumsfaktoren regen die Neuproduktion von Kollagen- und elastischen Fasern sowie von Hyaluronsäure an und sind verantwortlich für die Elastizität und Festigkeit des Bindegewebes. Um die Haut an dieser Stelle so schnell wie möglich zu "reparieren", werden daraufhin vermehrt Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure ausgeschüttet, die essenziell für die Elastizität und Festigkeit unseres Bindegewebes sind. Ein weiterer positiver Nebeneffekt der Anwendung ist die gesteigerte Aufnahmefähigkeit der Haut, etwa für verjüngende Wirkstoffe, die tiefer in das Gewebe eindringen können. Dieser Prozess wird durch Ergänzung mit den Vitaminen A und C besonders gefördert, wodurch die Haut ein zusätzliches Plus an Spannkraft und Elastizität erhält. Das endgültige Ergebnis ist einige Wochen oder sogar Monate nach der Behandlung zu sehen, da die angeregte Erneuerung des Gewebes sich über einen längeren Zeitraum fortsetzt.